Eine andere Art, Herausforderungen zu meistern

von Christoph Meili

Unternehmensinnovation durch Test & Learn

Die Fähigkeit zur Innovation ist heutzutage im Unternehmen die wichtigste Antwort auf die geschäftlichen Herausforderungen in sich schnell wandelnden Märkten. Egal, ob es um langfristige Strategien geht oder sofortige Analysen. Ganz gleich, welche Abteilung betroffen ist. Ein erfolgversprechendes Verfahren ist das Lernen durch Ausprobieren. Der Vorteil: ein solches Vorgehen ist nicht nur kostengünstig, sondern liefert schnell valide Ergebnisse.

Test & Learn wird immer beliebter

Unternehmen, die neue Erkenntnisse durch Ausprobieren gewinnen wollen, können dies tun, indem sie einen begrenzten Teil ihrer Kapazität dafür aufbringen. Dann testen sie neue Konzepte entweder nur an ausgewählten Standorten oder mit bestimmten Kundensegmenten. Das Eingrenzen der Testumgebung sorgt für klare Resultate. Diese haben Auswirkungen beispielsweise auf den Umsatz, die Produktivität oder das Kundenerlebnis verdeutlichen. Und das ohne dass ein Wust von Daten ausgewertet werden muss. Insbesondere drei Faktoren sprechen für das Test & Learn:

1. Mit echten Kunden Erkenntnisse gewinnen

Einer der grössten Vorzüge dieses Ansatzes ist, dass Daten von echten Kunden oder aber den Mitarbeitern gewonnen werden. Anders als bei einem zeit- und kostenaufwändigen und zugleich recht spekulativen Business Case auf der Basis historischer Daten können mit dem praktischen Test sofort wirkliche Ergebnisse erzielt und ausgewertet werden. Die Betroffenen, beispielsweise die Kunden, liefern direkten Input, auf dessen Basis die Geschäftsführung entscheiden kann, ob das Testkonzept auch in Zukunft und im gesamten Unternehmen eingesetzt werden soll. Und wenn die Resultate wenig zufriedenstellend sind, ist der Organisation nur eine begrenzte Delle im Image entstanden und das Konzept kann ad acta gelegt werden.

2. Flexibel und überschaubar testen

Wenn ein Testprojekt nur in einem begrenzten Rahmen stattfindet, fällt es leichter, die Ergebnisse anzupassen, bis eine Optimierung erzielt werden kann. Auf dieser Basis lässt sich das Test & Learn schliesslich skalieren. So kann das gesamte Unternehmen einbezogen werden. In einem solchen Fall sorgt die Flexibilität der überschaubaren Testumgebung dafür, dass nur ein kleiner Schaden entsteht, wenn etwas schiefgeht – wenn überhaupt. Ausserdem können verschiedene Testansätze berücksichtigt werden, ohne dass man sich zunächst allzu sehr den Kopf über Kosten und Renditen zerbrechen muss.

3. Sofort ungeeignete Ansätze ermitteln

Anders als bei einer gross angelegten Innovationskampagne über alle Bereiche des Unternehmens hinweg, können Organisationen mit einem deutlich eingegrenzten Test & Learn-Ansatz sofort feststellen, was wirklich nicht klappt. Grossprojekte sind wesentlich anfälliger für das Verschleiern von Misserfolgen. Einfach weil sich die dafür verantwortlichen Elemente weniger leicht identifizieren lassen. Das gezielte Ausprobieren ermittelt nicht nur, was nicht funktioniert, sondern erlaubt in der Regel schnelle Rückschlüsse darauf, was man besser machen sollte. Damit kann die geplante Innovation doch noch vom Stapel laufen.

Schnell scheitern ist nicht das Ziel

Eines sollte zum Schluss noch verdeutlicht werden: Die Glaubensregel, dass schnelles und häufiges Scheitern ein Selbstzweck sei, hat mit dem Ansatz des Lernens durch Testen nichts gemeinsam. Zwar ist es wichtig, die Furcht vor dem Scheitern abzulegen, denn sonst würden Unternehmen nie neue Konzepte ausprobieren. Aber das Scheitern ist nur der Weg und nicht das Ziel. Das „Fail Fast“ legt zu viel Gewicht auf das Negative.  Das Lernen durch Ausprobieren dient dazu, positive Resultate herauszustellen und sich darauf zu konzentrieren. Anders ausgedrückt, geht man bei diesem Ansatz in kleinen, flexiblen Schritten vor, bei denen natürlich auch ein Fehltritt möglich ist. Solche Ausrutscher sind jedoch nicht das, was interessiert – vielmehr geht es darum, festzustellen, warum sie passieren, und die kritischen Punkte künftig zu vermeiden.

Test & Learn liefert faktenbasierte Einsichten zu neuen Geschäftsbereichen oder Kundensegmenten. Diese können als solide Grundlage für die strategische Ausrichtung des Unternehmens dienen und so für echte Entwicklung sorgen.

 

companyfactory-winterthur-2019-Zurich-eine-andere-Art-Herausforderungen-zu-meistern-blog-info-September2019